Freizeit und Umfeld

Wir haben einige Besonderheiten für Dich

Sportraum

In dem circa 40 m² großen Raum ist Platz zum Spielen und Toben. Eine Kletterwand, eine Tischtennisplatte, Turnmatten, Trimmgeräte, ein Boxsack und Hanteln geben die Möglichkeit, körperliche Fitness aufzubauen, beziehungsweise überschüssige Kräfte sinnvoll abzubauen.

Dieser Raum ist auch geeignet, größere Feste und Partys zu veranstalten, z.B. unsere jährliche Weihnachtsfeier.

Werkstatt

Hier können Kinder und Jugendliche basteln und Erfahrungen im Umgang mit Material (vor allem mit Holz) erwerben. Hier stehen auch das Werkzeug und das Material für die immer wieder notwendig werdenden Reparaturen an den Fahrrädern zur Verfügung.

Außenbereich

Das Außengelände ist ca. 800 m² groß.  Es gibt hinter dem Haus Sitzplätze im Freien und eine Grillstelle. Wer will, kann sich ein eigenes Gärtchen anlegen. Der Rest ist bewachsen mit Sträuchern und Bäumen und eignet sich hervorragend zum Spielen: Versteckspielen, Fangen, Hütten bauen etc. Es gibt einen Ausgang zum Wald am Ende des Gartens.

Auf der 50 m² großen, durch ein Fangnetz für Bälle gesicherten Spielterrasse kann man sich austoben: Bolzen, Volleyball spielen, Boccia spielen und einiges mehr. Hier steht für die Kinder im Sommer auch ein großes Trampolin bereit.

Fahrradfahren

Jeder kann bei uns sein eigenes Fahrrad haben, mit dem er im Dorf und in der Umgehung fahren darf. Auf einem Fahrradweg kann man den Bäcker im Nachbarort erreichen.

Spielplatz und Bolzplatz

Das Kinderheim befindet sich in einem kleinen Dorf, nicht weit vom Kinderheim gibt es einen Spielplatz und einen Bolzplatz.

Haustiere

Bei uns darfst Du ein kleines Haustier halten, wenn Du gezeigt hast, dass du Verantwortung übernehmen kannst. Erlaubt sind bei uns z.B. Meerschweinchen, Kaninchen, Fische, Vögel und andere kleine Tiere.

Freibad

Zwei Orte weiter ist ein Freibad, wo wir an schönen Tagen im Sommer sehr oft zusammen hingehen. Wenn man schon etwas älter ist, darf man dort auch mit dem Fahrrad alleine hinfahren.

Schulen

Im Nachbarort ist die Grundschule, die von der 1. bis zur 4. Klasse geht. Mit einem Schulbus fahren alle Kinder dort hin und wieder zurück.

Im gleichen Ort, wo auch das Freibad ist, ist eine weiterführende Schule (kooperative Gesamtschule) für Kinder und Jugendliche von der 5. bis zur 10. Klasse. Auch dort fährt ein Schulbus hin. Die Bushaltestelle ist zu Fuß in einer Minute vom Kinderhaus aus zu erreichen.